200GE 4x4

1987

"Station kurz"

200GE Station kurz, Erstzulassung 1987

Eine Rarität unter den G-Modellen...

200GE 4x4 Station
Lack Classicweiss (737)
Polster Stoff schwarz/grau
Türen 2
Sitzplätze 5
Vorbesitzer 3
H-Kennzeichen ja
Sonderausstattungen:

Differentialsperren VA/HA, wärmedämmendes Glas, Zentralverriegelung, gehobene Ausstattung, Klimaanlage (nachgerüstet), Anhängevorrichtung fest, Schiebefenster hinten, Abschleppkupplung vorn, Leichtmetallräder 5-Loch

 

Preis EUR 48.850,–

(§25a UStG differenzbesteuert)

Fahrzeughistorie:

Ende 1979 präsentierte die Daimler-Benz AG ein völlig neues Auto, das anfänglich so gar nicht zum bisherigen Fahrzeugprogramm passen wollte : Ein Geländewagen mit der treffenden Typenbezeichnung "G".

Das " G-Modell " war gemeinsam mit dem österreichischen Allradspezialisten Daimler-Steyr-Puch entwickelt worden und ursprünglich für den militärischen Einsatz konzipiert. Ein Verkauf an private Kunden war zunächst nicht vorgesehen. Aber - wie so oft - nahm die Geschichte einen anderen Verlauf. Der Verkauf an "Jedermann" wurde freigegeben und für den "G" begann eine ungeahnte Erfolgsgeschichte. Mit fast vier Jahrzehnten Produktionszeit avancierte der Geländewagen zum einem regelrechten Dauerläufer. Längst hat er sich eine feste Position im Konzern erobert und genießt mittlerweile nicht nur bei seinen Fans einen eigenen Kultstatus.

Das Auto mit seinem stabilen Kastenrahmen und abnehmbarer Karosserie wurde anfänglich in zwei Radständen - 2400mm und 2850mm - als offene- ( Cabriolet ) und geschlossene Version ( Station ) angeboten. Jeweils zwei Diesel- und Benzinmotoren standen zur Auswahl. Aus diesem überschaubaren Anfangskonzept hat sich im Laufe der Zeit eine äußerst komplexe Baumuster- und Typenvielfalt entwickelt. Auf die wechselnden Anforderungen der internationalen Märkte wurden immer wieder unterschiedliche länderspezifische Varianten und neue Motorisierungen entwickelt. Den größten Anteil an der Motorisierung hatte stets der Dieselmotor.

Den "krönenden Abschluss" aller G-Modelle bildeten die 99 Exemplare des imposanten 5,35 Meter langen Mercedes-Maybach G 650 Landaulet mit 630 PS.

Nach genau 39 Jahren geht die Ära des G-Modells in der bisherigen Form jetzt zu Ende - um gleich wieder neu zu beginnen : Ab September 2018 steht das neue Modell der G-Klasse in den Ausstellungsräumen.

 

Dieses Fahrzeug:

In der Version mit dem 2,0 Ltr. Einspritzmotor wurde das G-Modell offiziell nicht in Deutschland angeboten. Diese seltene Ausführung der ersten Baureihe "460" ist im Jahr 1987 nach Italien ausgeliefert worden. ( In Italien war die Besteuerung ab 2,0 Ltr. Hubraum enorm hoch ! )  Von dort aus gelangte es in eine polnische Sammlung und anschließend zu einem weiteren Besitzer in Polen. Seit Anfang 2018 befindet sich der kurze Kastenwagen in Deutschland.

Der hervorragende weitestgehend originale technische und optische Zustand - es wurden lediglich Teillackierungen vorgenommen - passt sehr gut zum angezeigten Kilometerstand von 33.400 KM auf dem Tacho. Auch der Innenraum wirkt quasi wie unbenutzt. Wäre da nicht ein kleines Indiz : Das Kundendienst-Checkheft weist nach der 30.000 KM-Durchsicht in 1990 als letzte handschriftliche Eintragung vom Oktober 2014 eine Leistung von 130.920 KM aus (?)...

 

Joachim Schultz

Ihr Ansprechpartner
Herr Joachim Schultz
Leiter Verkauf
Klassische Automobilie
Tel.: 0511/ 5465-108
Fax: 0711-3052131510 (eFax)
E-Mail: joachim.schultz@daimler.com

Mercedes-Banz ClassicPartner - Wo Klassiker zu Hause sind!