Classic Center Hannover –
Aktuell bei Mercedes-Benz

Aktuelles im Classic Center Hannover

„Maxi“ hatte eine Idee

Der Mercedes 300 SL Flügeltürer löste 1954 in den USA eine regelrechte Begeisterungswelle aus. Das freute auch Maximilian „Maxi“ Hoffmann. Schließlich war er damals der Generalimporteur für Mercedes-Benz Fahrzeuge in Nordamerika. Und er war ein Mann mit besonderem Gespür für Kundenwünsche, eben ein echter Verkäufer. Dem „großen Bruder“ mit Rennsport-Genen fehlt ein „kleiner Bruder“ mit Tourenwagen-Genen, am besten als Cabrio, dachte er sich. Das war die Geburtsstunde des 190 SL. Natürlich hatte „Maxi“ Hoffmann beste Kontakte über den Großen Teich nach Stuttgart. Der Daimler Vorstand war von der Idee spontan überzeugt. So überzeugt, dass bereits neun Monate später Maxis Wunschauto auf den Markt kam. Der 190 SL zeigte deutliche Verwandtschaftsgrade zum 300 SL. Eine ganze Reihe prägender Stilelemente wurde übernommen – vom Kühlergrill über die vorderen Stoßfänger, Scheinwerfer und Blinker und das Armaturenbrett bis hin zu den „Lanzetten“ über den Radausschnitten. Dennoch erhielt der Roadster eine eigenständige Linienführung mit ausgewogenen Proportionen ganz im Stil der Zeit.

Unterm Blech ging es etwas bescheidener zu. Der 4-Zylinder-Motor leistete 105 PS, anstatt einer Einspritzanlage wurden zwei Solex-Register-Vergaser montiert. Den Rest der Technik lieferte weitgehend die damals zeitgenössische „Ponton“-Limousine. Der bis zu 170 km/h schnelle Roadster hatte einfach alles, was ein Tourensportwagen in den 1950er-Jahren brauchte, um erfolgreich zu sein.

Ein Klassiker zum Fahren. Der 190 SL vermittelt echtes Oldtimer-Feeling und lässt sich problemlos im modernen Straßenverkehr bewegen. Das Cockpit bietet in Reinkultur Sportwagenstil der 1950er-Jahre.
BEIM JAHRESTREFFEN des 190 SL-Clubs stehen auch Ausfahrten auf dem Programm, bei denen Klassikerfreunde das Fahrzeugfeld aus der Nähe erleben können.


Prominente fuhren 190 SL

Gina Lollobrigida hatte einen. Und auch Grace Kelly, Maureen O'Hara und Zsa Zsa Gabor. Aber auch Alfred Hitchcock, Frank Sinatra, Cary Grant und selbst Ringo Starr. Die Liste ließe sich noch um weitere illustre Namen verlängern. Der 190 SL hatte schon immer seine besonderen Liebhaber zwischen Berlin und Hollywood. Bis heute.

Von 1955 bis 1963 wurden knapp 26.000 Exemplare des 190 SL (Baureihe W 121 B II) hergestellt. Nur jeder Fünfte blieb in Deutschland, was wiederum „Maxi“ Hoffmann freute. Seine Rechnung war aufgegangen. Ohne ihn hätte dieses faszinierende Auto wohl nie das Licht der Welt erblickt.
Übrigens: Der 190 SL-Club schätzt den Bestand in Deutschland aktuell auf etwa 2.500 Fahrzeuge. Einige sind zurückgekehrt ...

Der Club unter der Leitung von Wilfried Steer vereint 850 Mitglieder. Die ersten Enthusiasten hatten sich bereits in den 1970er-Jahren zusammengefunden, als der 190 SL ein Alltagsauto war und noch recht preiswert gehandelt wurde. Inzwischen gehört der Roadster zu den sehr gefragten Klassikern. Im Club finden Liebhaber Geselligkeit im Kreis Gleichgesinnter bei Ausfahrten und Treffen. Auch Geschichte und Geschichten rund um den 190 SL werden gesammelt. Vorstandsmitglied Frank Erbeck aus Burgwedel veröffentlicht seit 1990 als Redakteur das Club magazin mit Berichten rund um den sympathischen Roadster. Der 190 SL-Club bündelt ebenso technisches Wissen. Davon profitieren die Mitglieder auch bei der Beurteilung von Kaufobjekten. Denn steigender Wert und große Beliebtheit des 190 SL sind am Markt spürbar. Der Rat geht eindeutig dahin, ein solches Fahrzeug nur mit fachmännischer Beurteilung und aus einer eindeutig verlässlichen Herkunft zu kaufen.

Die Preise für einen 190 SL bewegen sich heute von knapp 20.000 Euro für ein Restaurationsobjekt mit einem oft unüberschaubaren, enormen Investitionsbedarf bis zu Zustand-1-Fahrzeugen, die über 130.000 Euro kosten können und entsprechend selten sind. Wertzuwachspotenzial ist absehbar. Engen Kontakt zum Club hält das Mercedes-Benz Classic Center in Hannover. Schließlich gehören außergewöhnlich gute Exemplare des 190 SL immer zum hochwertigen Verkaufsangebot der Mercedes Classic-Spezialisten an der Podbielskistraße.

190 SL-CLUB IM
CLASSIC CENTER

Am 23. August machte der 190SL-Club anlässlich des Jahrestreffens 2014 Station im Classic-Center-Hannover. Ein Bericht zu diesem Ereignis erfolgt in Kürze hier auf der "Aktuell-Seite" ...

Zurück

Mercedes-Banz ClassicPartner - Wo Klassiker zu Hause sind!