Classic Center Hannover –
Aktuell bei Mercedes-Benz

Aktuelles im Classic Center Hannover

Der SL-Rekord halter

Mit dem neuen SL gelingt Mercedes-Benz 1971 ein Quantensprung. 18 Jahre lang bleibt der sportliche, komfortable Roadster mit Stern im Programm. Heute zählt der Rekordhalter zu den beliebtesten Klassikern in Deutschland.

Der R 107 zeigt 1971 ein völlig neues Mercedes-Benz Gesicht mit den horizontalen Breitband-Halogenscheinwerfern, die den markanten SL-Kühlergrill mit großem Zentralstern flankieren. Auch die Riffelleuchten im klar gezeichneten Heck (Bild rechts oben) sind ein Design-Novum.

Was macht die Baureihe R 107 so begehrenswert? Bei ihrem Erscheinen ist sie ihrer Zeit voraus. Mit leichter Keilform, großzügig gespannten Flächen und der emotional langen Motorhaube, unter der prestigeträchtig erstmals beim SL ein Achtzylinder arbeitet. Den Charakter des SL – vom Supersportwagen 300 SL Flügeltürer kompromisslos als „Sport“ und „Leicht“ definiert – wandelt der „Hundertsiebener“ zum komfortablen Sportler mit kräftigem, seidenweich laufendem Triebwerk und Automatikgetriebe, hoher Solidität der Karosserie und modernem Fahrwerk. Ein Paket an Innovationen dient der Sicherheit. Der stabile Rahmen der Frontscheibe ist als Überrollschutz konstruiert, der Tank liegt kollisionsgeschützt über der Hinterachse, das Vierspeichen-Lenkrad besitzt eine große Prallplatte. Die Detailversessenheit der Mercedes-Benz Ingenieure zeigt sich in der erstmals sechsstelligen Kilometeranzeige im Tacho, eine Reaktion auf die große Zuverlässigkeit und steigende Laufleistungen.

Friedrich Geiger, der schon den legendären 300 SL Flügeltürer entworfen hatte, prägt mit dem R 107 das Mercedes-Benz Design der 1970er-Jahre.

Das Konzept geht auf: 237.287 Fahrzeuge in 18 Jahren markieren den absoluten Produktionsrekord einer SL-Baureihe. All die Jahre bleibt die Grundform weitgehend unverändert. Technisch kommt der R 107 im Laufe der Zeit aber in den Genuss vieler Innovationen wie ABS, Airbag oder Kat und einer breiten Motorenpalette zwischen 2,8 und 5,6 Liter Hubraum. Das serienmäßige Hardtop macht den Roadster voll wintertauglich.

Und heute? Das unverwechselbare Gesicht der „Hundertsiebeners“ schaut uns sympathisch an. Üppiger Chromschmuck glänzt als Relikt der Vergangenheit. Gleichzeitig schlagen seine klaren Linien eine Brücke in die Moderne. Längst zur Design-Ikone geworden, hat sich der R 107 im Kreis der Klassiker von Mercedes-Benz etabliert. Die lange Produktionszeit schafft Fahrzeuge unterschiedlichen Charakters. Frühe Baujahre stehen für den urtümlichen Lifestyle der 70er – als Bobby Ewing in „Dallas“ und Jennifer Hart in „Hart aber herzlich“ am Steuer des luxuriösen Sportwagens durch die TV-Serien cruisen. Späte Baujahre nach der Modellpflege Mitte der 1980er-Jahre profitieren von großer Reife. Die Wertentwicklung guter Exemplare des R 107 spiegelt mittlerweile die große Beliebtheit dieses Klassikers wider.

Mehr Informationen zum Classic Center Hannover und Fahrvergleiche klassischer und aktueller Cabrios von Mercedes-Benz finden Sie in spannenden Videos unter www.niederlassungsmagazin.mercedes-benz.de/hannover

Zurück

Mercedes-Banz ClassicPartner - Wo Klassiker zu Hause sind!