300SE

1991

300SE Limousine, Erstzulassung 1991

300 SE
Lack Nauticblau (929)
Polster Leder blau
Türen vier
Sitzplätze fünf
Vorbesitzer Japan + 1
H-Kennzeichen Nein


Sonderausstattungen:

Automatikgetriebe, Klimaautomatik, Metalliclack, Radio Becker, elektr. Sitzverstellung vorn, wärmedämmendes Glas, Leichtmetallräder, Fensterheber 4-fach, Außenspiegel rechts

Preis EUR 19.900

(§25a UStG differenzbesteuert)

Fahrzeughistorie:

Ein Modellwechsel der S-Klasse ist bei Mercedes-Benz seit Jahrzehnten ein besonderes Ereignis. So auch Ende 1979: Der "W126" erscheint als Nachfolger des mittlerweile legendären "W116" , der mehrfach als "Die beste Limousine der Welt" bezeichnet wurde. Hier galt es ein großes und vielbeachtetes Erbe anzutreten.

Der "Neue" stand hervorragend konditioniert in den Ausstellungsräumen. Bruno Sacco hatte eine moderne im Windkanal optimierte Karosserie mit neuartigen Stoßfängern aus Polyurethan entworfen und weitgehend auf Chromschmuck verzichtet - eine völlig neue Designsprache, die fortan auf die gesamte Mercedes-Produktpalette übertragen werden sollte. Auch technisch befand man sich auf der Höhe der Zeit: Das weiterentwickelte Anti-Blockier-System und erstmals ein Airbag für den Fahrer setzten neue Maßstäbe in Sachen Sicherheit, sparsamere Motoren und ein geringeres Gewicht erhöhten nach dem "Mercedes-Benz Energiekonzept" deutlich die Wirtschaftlichkeit der großen Limousinen. Hier begann auch der Siegeszug der neuen V8-Zylinder-Leichtmetallmotoren zunächst mit 3,8 und 5,0 Litern Hubraum, später kam das Spitzenmodell mit 5,6 Litern hinzu. Auch die Katalysator-Technik - damals noch als Sonderausstattung auf Wunsch - hielt Einzug in die S-Klasse. Für viele technische Neu- und Weiterentwicklungen hat Daimler-Benz gerade bei diesem Modell den Grundstein gelegt.

Wie schon beim Vorgänger wurden zwei Karosserievarianten angeboten. Die um 14 cm verlängerte "SEL"-Version (V126) war bei "Den Großen dieser Welt" sehr beliebt, denn der üppig bemessene Innenraum kam besonders den Fond-Passagieren zugute.

Vom 280S mit 156 PS bis zum 560SEL mit 300 PS entwickelte sich ein lückenloses Programm, das durch umfangreiche technische und optische Modellpflege immer wieder verfeinert wurde. Der "126er" avancierte während seiner 12-jährigen Produktionszeit von 1979 bis 1991 mit über 800.000 Exemplaren zum unangefochtenen Weltmarktführer in der automobilen Oberklasse - ein Produktionsrekord der bis heute Bestand hat.

Dieses Fahrzeug:

Dieser 300SE ist 2010 aus Japan zurück nach Deutschland gekommen. Aus der Zeit in Japan sind keine Unterlagen vorhanden, der aktuelle Teil I der deutschen Zulassung weist einen Besitzer aus. Der einwandfreie Zustand, die reichhaltige Ausstattung und nicht zuletzt die vergleichsweise niedrige Kilometerleistung machen diesen Wagen zu einem interessanten Objekt – zum Fahren oder zum Sammeln ...

 

Joachim Schultz

Ihr Ansprechpartner
Herr Joachim Schultz
Leiter Verkauf
Klassische Automobilie
Tel.: 0511/ 5465-108
Fax: 0711-3052131510 (eFax)
E-Mail: joachim.schultz@daimler.com

Mercedes-Banz ClassicPartner - Wo Klassiker zu Hause sind!