280SE

1971

"Cabriolet"

280SE 3,5 Cabriolet, Erstzulassung 1971

Die begehrteste Version des eleganten Viersitzers...

280SE 3,5 Cabriolet
Lack Hellefenbein (670)
Polster Leder Tabakbraun
Türen 2
Sitzplätze 4
Vorbesitzer USA-Vorbesitz
H-Kennzeichen ja
Sonderausstattungen:

Automatikgetriebe, Lederpolster, Klimaanlage (Behr), Armlehnen klappbar vorn, Fensterheber 4-fach, wärmedämmendes Glas, Radio Becker Europa /autom. Antenne, Leichtmetallräder (Fuchs)

Preis EUR 425.000,–

(§25a UStG differenzbesteuert)

Fahrzeughistorie:

Im Jahr 1959 erschien ein neues Mercedes Oberklasse-Modell auf dem Markt, das für die nächsten 20 Jahre die technische Basis für zahlreiche Nachfolger liefern sollte. Die sogenannte " Große Flosse" (W 111) debütierte zunächst als 220SE mit 120 PS, der Anfang einer komplexen Baureihe.

Zur Limousine kamen zwei Jahre später zwei aufsehen-erregende Versionen hinzu : Ein Coupé und ein Cabriolet. Im Gegensatz zu den technischen Komponenten die problemlos übernommen werden konnten, passte beim Cabriolet kein einziges Karosserieteil der Limousine, da es äußerlich zu viele abweichende Designmerkmale gab. Die Bodengruppe mußte verstärkt werden, die Karosserieteile wurden weitgehend in Handarbeit hergestellt, was den Preis zur Limousine annähernd verdoppelte. Das Ergebnis war faszinierend und exclusiv zugleich : Fahrzeuge mit höchsten Qualitätsstandards und fortschrittlicher Sicherheitstechnologie in einer zeitlos eleganten Linienführung. Der luxuriös verarbeitete Innenraum bot 4 Personen bequem Platz und vermittelte speziell beim Offen-Fahren ein einzigartiges Fahrgefühl für alle Insassen. Ab 1965 wuchs die Leistung im 250SE auf 150 PS, bereits zwei Jahre später kamen im 280SE nochmals 10 PS hinzu.

Die höchste Evolutionsstufe erreichte das 111er-Cabrio ab 1969 im 280SE 3,5. Äusserliche Unterscheidungsmerkmale sind die breitere Kühlermaske und eine flachere Motorhaube, was dem "Dreifünfer" auch den Beinamen "Flachkühler" einbrachte und diese Version unverwechselbar macht. Sein V8-Zylinder-Einspritzmotor stellte mit exakt 200 PS genügend Leistung bereit um für überlegene Fahrleistungen zu sorgen - und ist heute das zweifellos begehrteste Modell dieser Baureihe. Von Ende 1969 bis 1971 verließen gerade einmal 1.232 Cabriolets mit V8-Motor die Werkshallen in Sindelfingen.

Nach 45 Jahren präsentierte die Daimler AG in Jahr 2016 endlich einen legitimierten 4-sitzigen Nachfolger, der wie damals direkt vom Oberklasse-Coupé abstammt. Das S500 Cabriolet verkörpert aktuell die Fortsetzung dieser eindrucksvollen Geschichte - ebenso eindrucksvoll wie sie 1971 vorerst endete....

Dieses Fahrzeug:

Die "Drei-Fünfer"-Version ist zweifelsfrei das begehrteste Modell der 111er Cabrios. Von den 1.230 gebauten Fahrzeugen wurde der größte Teil an Kunden in den USA ausgeliefert. Aufgrund der hohen Nachfrage sind einige der großen Viersitzer nach Deutschland zurückgeholt worden. Aktuell ist das Angebot sehr begrenzt, was die Preise schnell ansteigen ließ.

Dieses Fahrzeug stammt aus Kalifornien. Viele Fahrzeuge aus dieser Region der USA bringen eine hervorragende Karosserie-Substanz mit – so auch dieses Exemplar. Zurück in Deutschland erhielt der Wagen auf dieser Basis eine umfangreiche Restaurierung durch einen namhaften deutschen Fachbetrieb. Erwähnenswert sind die Sonderausstattungen in der beliebtesten Kombination: Automatik-Mittelschaltung, Behr Klimaanlage, elektrische Fensterheber 4-fach und Colorglas...

Joachim Schultz

Ihr Ansprechpartner
Herr Joachim Schultz
Leiter Verkauf
Klassische Automobilie
Tel.: 0511/ 5465-108
Fax: 0711-3052131510 (eFax)
E-Mail: joachim.schultz@daimler.com

Mercedes-Banz ClassicPartner - Wo Klassiker zu Hause sind!